2-Tages-Ritt nach Sagritz

Am 25. März gegen 9 Uhr trafen wir uns bei schönstem Wetter auf dem Hof für den 2-Tages-Vereinsritt, voller Vorfreude auf die nächsten Zeit. Wir warteten, bis alle da waren, stellten unsere Sachen auf einen Haufen und holten unsere dreckigen und extrem haarenden Ponys von dem Paddocks. Unsere Truppe stellte gut die Farbvielfalt der Isländer dar, mit Schimmeln, Rappen, Braunen und einem Falben. Eine schöne bunte Truppe. Als wir im Hof ankamen und putzen, wehten schnell überall Haare umher und an unserer Kleidung sah man deutlich, dass Fellwechselzeit ist. Wir kontrollierten noch mal gründlich unsere Ausrüstung und dann gab Manu uns noch kurz ein paar Infos für den Ritt mit. Die musste sie aber kurz unterbrechen mit der Aussage, dass mal schnell jemand hinter flitzen soll, die Stuten stehen im Beet. Von diesem kleinen Zwischenfall ließen wir uns aber nicht aufhalten und während die Stuten von fleißigen Helfern zurück auf ihre Paddocks gebracht wurden, starteten wir sieben Reiter mit unseren Isländern. Das erste Stück bis über die Straße führten wir, dann erst stiegen wir auf und folgten dem Weg, den Tanja für uns rausgesucht hatte. Bei herrlichem Wetter, welches eine nette Abwechslung zu unseren letzten 2-Tagesritten war, genossen wir die noch bekannte Landschaft. Tanja wusste immer direkt wo es lang ging und so konnten wir super bei dem schönen Ritt entspannen und uns unterhalten.